The Daily Geek
Image default
Home » „Seamless Life“ – Vernetzung im Haushalt
Featured Home

„Seamless Life“ – Vernetzung im Haushalt

Mit seinem Vernetzungsangebot verfolgt Siemens Hausgeräte ein klares Ziel: Sie will damit die Infrastruktur für ein „Seamless Life“ schaffen – einen Lebensstil, in dem dank intelligenter Technologie, Digitalisierung und Design alles wie am Schnürchen läuft. Dank Ausbau des connectivity-fähigen Geräteportfolios und neuer Kooperationen kommt Siemens dieser Vision stetig näher.

Aktuell – Connected Services
Durch Kooperationen mit externen Partnern und Dienstleistern eröffnen sich neue Möglichkeiten. In verschiedenen Themenbereichen sind Sprachsteuerung, Shopping, Bestellung und Rezeptwelt zusammengefasst. Schon heute können nahezu alle vernetzten Siemens Hausgeräte mit smarten Lautsprechern wie Amazon Alexa interagieren und Öfen sowie Kochfelder stehen in Verbindung zu Rezeptinspirationen.

Ausblick I – Connected Living
Mit jedem Update der Home Connect-App entwickeln sich die Möglichkeiten weiter, die sich über das vernetzte Partner-Umfeld bieten. Zum Beispiel „Connected Living“. Auf Wunsch stimmen Smartwatch und Küchengeräte künftig Aktivität, Fitnessziel und Kalorienverbrauch aufeinander ab. Hinkt die tatsächliche Bewegungsleistung dem Trainingsplan hinterher, schlägt die App über ein Rezepteportal beispielsweise statt des geplanten schwereren Menüs eine leichtere Variante vor. Dass es beim smarten Ernährungsmanagement längst nicht nur um den Kalorienverbrauch geht, zeigt ein weiteres Beispiel: Meldet die Fitnessuhr beim Aufstehen fehlenden oder schlechten Schlaf, bietet die Kaffeemaschine an, den Cappuccino etwas stärker zu brühen.

Ausblick II – Connected Mobility
Ebenfalls in den nächsten ein bis zwei Jahren wird es eine reibungslose Verzahnung von Haushalt und Arbeitsweg geben. Dabei arbeiten Siemens Hausgeräte und die Home Connect-App mit Drive2Shop zusammen, eine Applikation des Automobilentwicklers IAV. Die Zukunftsvision ist folgende: Feierabend im Büro. Über die Home Connect-App findet sich das passende Rezept. Ein kurzer Blick in den Kühlschrank über die integrierte und vernetzte Kamera zeigt, dass noch ein paar Zutaten fehlen. Diese übernimmt die App in die digitale Einkaufsliste und gibt sie an das Navigationssystem des Autos weiter, welches wiederum die optimale Shopping-Route ausarbeitet, also ohne Umwege, aber unter Berücksichtigung individueller Shoppinggelegenheiten. Noch während der Einkaufstour regelt der Kühlschrank für eine lückenlose Kühlkette bereits die Temperatur und sorgt bei Ankunft mit dem Smart Storage-Guide für die optimale Lagerung der Einkäufe. Und falls es das Rezept erfordert, heizt auch der Backofen automatisch die richtige Temperatur vor.

Thematisch verwandte Artikel

KODAK zeigt neue Sofortbildkamera KODAK SMILE Classic

The Daily Geek

Ungetrübter Musikgenuss: Der neue Nackenbügel-Kopfhörer WI-1000XM2 mit branchenführender Geräuschminimierung

The Daily Geek

Panasonic präsentiert zwei revolutionäre TV-Prototypen auf der weltweit wichtigsten Messe für Consumer Electronics und Home Appliances.

The Daily Geek

Schreibe einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Questo sito impiega cookies per migliorare la tua esperienza utente. Speriamo tu sia d'accordo ma puoi disattivare questa opzione se lo desideri. Accetta Leggi di più