The Daily Geek
Image default
Home » Snom als weltweit erster Endgerätehersteller mit Provisionierungs-App bei innovaphone am Start
App Audio Featured Hi-Tech IP Telefon

Snom als weltweit erster Endgerätehersteller mit Provisionierungs-App bei innovaphone am Start

innovaphone setzt neue Maßstäbe bei der Interoperabilität mit Snom-Telefonen

Mit dem eingeführten Release der Version 13r2 der international bekannten innovaphone PBX, führt der Hersteller einen nagelneuen App Store ein. Über diesen erhalten innovaphone-Partner und –Kunden ab sofort direkten Zugriff auf nützliche Apps und Funktionen rund um die Arbeits- und Kommunikationsplattform myApps. Dadurch lässt sich die Nutzung der innovaphone PBX noch benutzerfreundlicher und vielfältiger gestalten.

Mittels App Store setzt der Hersteller ebenfalls neue Maßstäbe bei der Integration von IP-Endgeräten  – eine Entwicklung, die Snom, Top-Marke für moderne IP-Telefonie im Unternehmen und in der Industrie, besonders freut, denn Snom ist der erste Endgerätehersteller, der eine eigene Provisionierungs-App im neuen Dashboard der innovaphone PBX integriert hat. Mit der Snom App lassen sich Snom-Telefone über die innovaphone Telefonanlage nahtlos konfigurieren. Die Konfigurationsdaten für die auf der innovaphone PBX angelegten Snom-Geräte werden über eine sichere Schnittstelle direkt mit SRAPS (Secure Redirection and Provisioning Service) synchronisiert. Dort werden dann die Auto-Provisionierungsdateien aus der innovaphone PBX gespeichert und für jeden Anschluss bereitgestellt. Mittels App ist es damit innovaphone Administratoren nun möglich, Snom-Telefone an einer lokal installierten innovaphone PBX im „Zero-Touch“-Mode in Betrieb zu nehmen.

Mark Wiegleb, Head of Interop & Integration, Snom Technology GmbH

Ganz im Sinne der Personalisierung der Telefonfunktionen per Nutzer und Nutzergruppen erleichtert die App ebenfalls das Anlegen von Templates auf SRAPS, wodurch einzusetzende Snom-Endgeräte von vornherein mit erweiterten Einstellungen für noch mehr Benutzerfreundlichkeit versehen werden können. Wichtiger noch: „Die App kann man für alle Snom-Endgeräte einsetzen, die die Auto-Provisionierung über SRAPS unterstützen. Dadurch erweitert sich für innovaphone Partner das Portfolio an kompatiblen Endgeräten, u.a. durch eine sehr attraktive DECT-Multizellen-Lösung, moderne kabellose und verkabelte Tischtelefone und preisgünstige Konferenzsysteme“, erklärt Mark Wiegleb, Head of Interop & Integration, Snom Technology GmbH.

Johannes Nowak, Head of Business Development International, innovaphone AG

Und Johannes Nowak, Head of Business Development International, innovaphone AG, fügt hinzu: „Wir freuen uns, dass Snom so schnell die Vorteile unserer offenen myApps Plattform genutzt und eine eigene App entwickelt hat, die all unseren Resellern und Kunden zur Verfügung steht. Das Lösungsspektrum rund um innovaphone myApps wird durch die Provisioning App optimal ergänzt.“

Thematisch verwandte Artikel

Hybrid Working: Homeoffice-Verordnung wirft Fragen bezüglich Ausstattung auf

The Daily Geek

Mit Snom steigt Caritas Warendorf auf zeitgemäße Telekommunikation um

The Daily Geek

Snom auf dem Starface-Kongress 2022 im Sinne der Integration

The Daily Geek

Schreibe einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Questo sito impiega cookies per migliorare la tua esperienza utente. Speriamo tu sia d'accordo ma puoi disattivare questa opzione se lo desideri. Accetta Leggi di più